dBm-Rechner dBm Umrechnung - Spannung in dB dBu dBV und dBm Leistungspegel Leistung Rechnen in dBm Tontechnik analog - sengpielaudio
 
English version UK-flag - sengpielaudio D-flag - sengpielaudio
 
UmrechnungSpannung U in Pegel, dB, dBu, dBV
und Leistungspegel dBm mit Impedanzangabe ●
 
Üblicherweise wird die Signalspannung oder die Wechselspannung U als Effektivwert in Volteff angegeben.
Der Effektivwert gibt denjenigen Wert einer Gleichgröße an, die an einem
ohmschen Verbraucher in einer repräsentativen Zeit dieselbe elektrische
Energie, also im zeitlichen Mittel dieselbe elektrische Leistung umsetzt.

 
 Spannung U  Volt Effektivwert = RMS
 
                    
 
 Spannungspegel L   
Lu dBu Bezug: 0.775 V
LV dBV Bezug: 1 V
 Leistungspegel L  Nicht für Audio!
L  dBm > > >   Bezug: 1 mW bei Ohm 
 

Bei Dezimal-Eingabe ist stets der Punkt zu verwenden.

Bei Dezibel (dB) bedeutet der Index u = unloaded, V = Bezug 1 Volt und m = Bezug 1 Milliwatt.
Man sagt auch: Das "u" in dBu soll anzeigen, dass die Last "unspecified", also "unfestgelegt"
(unabgeschlossen) sei und die Last also hochohmig und damit fast unwirksam sein wird.
Bei dB (Dezibel) bedeutet der Index m den Bezugswert 1 Milliwatt (Leistung) für 0 dB.

 
Wird die umgekehrte Berechnung von dBu oder dBV zu Volt gebraucht, so gehe zum Rechner ganz unten.
 
● Was ist dBu? Das hat nicht mit Leistung zu tun.
Ein log. Spannungsverhältnis mit einer Bezugs-Spannung von U0 = 0,7746 Volt ≡ 0 dBu.
Der Maximalpegel nach ARD/IRT Pflichtenheft 5/3 ist +18 dBu und der Gain in USA ist sogar +24 dBu.
 
● Was ist dBV?
Ein log. Spannungsverhältnis mit einer Bezugsspannung von
U0 = 1,0000 Volt ≡ 0 dBV.
Der maximale Homerecording-Pegel von −10 dBV bedeutet 0,3162 Volt, entsprechend −7,78 dBu.

 
Pegel  Formel Volt in Pegel      Spannung   Formel Pegel in Volt
 
● Was ist dBm? Das hat nichts mit Spannung zu tun.
Ein logarithmiertes Verhältnis mit einer Bezugs-Leistung von
P0 = 1 Milliwatt ≡ 0 dBm.
Die Pseudo-Einheit "dBm" wird in der Tontechnik (Audio) nicht verwendet.
Mit dem bekannten Impedanzwert kann man Spannung U in Pegel dBm (power) und zurück umrechnen.
Oft wird hierbei eine Impedanz von 600 Ohm oder 50 Ohm angenommen.

 
Bei Hochfrequenzsystemen ist Leistungsanpassung (engl. impedance matching or power matching)
unbedingt notwendig.

 
Pegel  Formel      Leistung   Formel 

Rainbow line

Der dBm-Rechner bei Leistungsanpassung 
 
 
In der analogen Tonstudiotechnik gibt es keine Leistungsanpassung.
In Audio verwenden wir alleine
Spannungsanpassung.
 

Zwei Werte eingeben, der dritte Wert wird berechnet.
Spannung
U, Pegel L und Impedanz Z.
Bei Dezimal-Eingabe ist stets der Punkt zu verwenden.

 
Spannung U   V eff
 Leistungspegel L   dBm re 1 mW 
bei Impedanz Z   Ω
 
 

Bei dBm wurde festgelegt als Bezugsleistung P0 = 1 Milliwatt = 0,001 Watt ≡ 0 dBm

Einfach den Wert links oder rechts eingeben.
Der Rechner arbeitet in beide Richtungen des
Zeichens.
Bei Dezimal-Eingabe ist stets der Punkt zu verwenden.

 
Elektrische Leistung (Telefon) P 
Watt 
 ↔  Elektrischer Leistungspegel LP
dBm
Formel    Formel
Bezugsleistung P0 = 1 Milliwatt = 0,001 Watt ≡ 0 dBm

Telefonleitungen brauchen eine Eingangsimpedanz und
eine Ausgangsimpedanz von 600 Ohm bei Leistungsanpassung.

Bezugsspannung an 600 Ohm bei 1 mW entsprechend 0 dBm
weiter
Bezugsspannung an 50 Ohm bei 1 mW entsprechend 0 dBm
weiter
 
dBu ist eine Spannungsnorm, wobei "Null" dB - wie die Null auf dem Messgerät - für 0,775 Volt
gilt und daher ist +4 dBu 1,23 Volt. dBm ist eine Leistungsmessung - das "m" steht für Milliwatt -
wobei +4 auch 1,23 Volt ist, wenn die Lastimpedanz 600 Ohm ist. In vielen Fällen (und dieses
ist die "alte Audio-Schule") kann von einer 600-Ohm-Last ausgegangen werden; jedoch sind in
der Regel in modernen Schaltverbindungen die Eingangsimpedanzen sehr viel höher, was diese
Leistungsnorm mit dBm nutzlos macht. Das ist der Grund, warum die meisten Geräte heute nur
dBu oder dBV (eine andere Spannungsnorm) kennen.

Leistungsanpassung Ri = Ra bei der 600 Ohm Telefontechnik

Telefonleitungsverstärker 1 Telefonleitungsverstärker 2
phone amp
phone amp
 Quellimpedanz Ri  Ohm        |         Lastimpedanz Ra Ohm
 
   Spannungsdämpfung durch Last Δ L   dB
   Dämpfungsfaktor DF   = Ra / Ri

Bild

● dBm Definition
 
dBm ist definiert als Leistungsverhältnis in Dezibel (dB) bezogen auf ein Milliwatt (mW).
Es ist eine Abkürzung für dB in Bezug auf 1 mW und das "m" in dBm steht für Milliwatt.


dBm unterscheidet sich von dB. dBm steht für absolute Leistung, wobei in der Tontechnik das
dB üblicherweise das Verhältnis von zwei Spannungswerten darstellt und dann Verstärkung
oder Dämpfung der elektrischen Spannung bedeutet.

 
Werden heute analoge Audiogeräte in der Tontechnik verwendet, dann sind dafür
Berechnungen nicht richtig, die üblicherweise für 600 Ohm Impedanz bei Telefonleitungen
oder 50 Ohm Impedanz bei Antennen gelten. Leistungsanpassung wird heutzutage in der
Audiotechnik nicht verwendet; hierbei gilt allein die
Spannungsanpassung RQuelle << RLast
(engl. impedance bridging Zsource << Zload).

Es folgen entsprechende Audio-Rechner für Spannung und Spannungspegel:

Umrechner: Dezibel (dB) in Spannung und umgekehrt
 
Messen von Eingangswiderstand und Ausgangswiderstand

Nimm nicht nur etwas von dieser Website, um dein Wissen zu erweitern, sondern
gib auch "Feedback" zurück an den Verfasser, um diese Seite zu verbessern.
 
zurück zurück Suchmaschine weiter Startseite start